zurück

B-Junioren Verbandsliga

SG SV Eintracht Eisenberg vs. SG BSG Wismut Gera
2 : 4


von Michael Dietl


Nach einer aufreibenden Mitgliederversammlung der BSG Wismut am Vortag, ging es zum nächsten Aufreger, dem Sechs-Punkte Auswärtsspiel nach Eisenberg.


Ein Start nach Maß sieht anders aus, denn in der 2. Minute wurde ein Zweikampf im Mittelfeld verloren, der Eisenberger zog aus 20 Meter ab und der Ball war in unserem Tor.


Unsere Mannschaft zeigte sich aber nicht geschockt, kämpfte weiter und erspielte sich mehrere Chancen, die aber leichtfertig vergeben wurden. In der 25. Minute erkämpfte sich Leon Nietzsche denn Ball, setzte sich gegen mehrere Gegner durch, spielte auch noch den Torwart aus und schoss denn Ball ins linke Eck.


Der Ausgleich gab unserem Team Auftrieb, wir versuchten mit spielerischen und dieses mal auch kämpferischen Mitteln den Gegner weiter unter Druck zu setzen. In der 37. Minute war wieder Leon der Ausgangspunkt.


Dieses Mal spielte er über die linke Seite kommend mehrere Eisenberger aus, seinen Schuß konnte der Torwart zwar noch abwehren aber Max Tretner stand goldrichtig und brauchte die Kugel nur noch ins leere Tor zu schießen. Mit dieser knappen Führung ging es in die Halbzeitpause.

Auch in der 2. Halbzeit erarbeiteten sich beide Mannschaften Chancen. Carlos Mamusse, der immer wieder als Unruheherd im gegnerischen Strafraum auffiel, wurde im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfer verwandelte er selbst mit einem platzierten Schuss ins rechte Eck (55. Min).


Es folgten wütende Angriffe der Gastgeber. Nachdem in der 68. Minute Florian Naumann nicht konsequent seinen Gegenspieler störte und unser Torwart zu zeitig seinen Kasten verließ, hatte der Eisenberger Spieler es leicht auf 2:3 zu verkürzen.


Wieder einmal machte es sich unsere Mannschaft selbst schwer und baute den Gegner damit auf. Toll war aber, dass wir weiter dagegen hielten und selbst versuchten, die Entscheidung herbei zu führen.


In der 78. Minute konnten wir dann endlich jubeln. Ausgangspunkt war Carlos, der sich über die linke Seite durchsetzen konnte. Und wieder war der Torwart zunächst Sieger, aber der Ball kam zu Panai und der schoss zur großen Erleichterung des Trainers und der Mannschaft zum nicht unverdienten 2:4 Endstand ein.


Zu diesem Spiel trat man endlich einmal als Team auf. Es wurde um jeden Ball gekämpft und spielerisch war auch eine Steigerung zu sehen. Als Momentaufnahme steht das Team wieder „über den Strich".


Um aber den Abstieg abzuwenden, ist es noch ein schwerer Weg. Im nächsten Heimspiel gegen den FC Carl Zeiss Jena II ist die Mannschaft krasser Außenseiter, aber was man mit Teamgeist erreichen kann, haben ja dort unsere C1-Junioren schon gezeigt.














%BANNER300%




zurück nach oben....



B-Junioren Verbandsliga

 Mannschaft   TV   Punkte 
 JFC Gera   86 : 15   49  
 Weimar   69 : 25   40  
 FC CZ Jena II   88 : 16   37  
 Neustadt/O.   57 : 28   37  
 Meuselwitz   60 : 42   33  
 SCHOTT Jena   59 : 24   32  
 Rudolstadt   35 : 41   24  
 Jena-Zwätzen   36 : 49   21  
 SG Wismut   30 : 101   12  
 Eisenberg   22 : 75   10  
 Saalfeld   21 : 80   7  
 Empor Erfurt   11 : 78   4  
4 2 5 3 6 6